COMTÉ

  1. Franche-Comté
  2. Routes
Routes Routes

Routes

In der Franche-Comté werden Sie aufleben und sich neue Horizonte erschließen! Hier ist alles offener, reiner, echter: Landschaft, Kultur, Traditionen und Menschen.
Sie werden Vergnügen und Entdeckungen in einer herrlichen, zeitlosen Natur miteinander verbinden können. Riesige Wälder, schwindelerregende Wasserfälle, Seen und Flüsse, die von Forellen, Hechten Zandern und anderen Fischen wimmeln: Sie befinden sich in der besterhaltenen Naturlandschaft Europas!

Weitere Informationen

Die Route du Comté (Käsestraße)

Die absolute Feinschmecker-Route für Liebhaber des Comté-Käses! Sie durchquert die gesamte Franche-Comté von Saint-Hippolyte im Norden bis nach Pouillet am äußeren Ende des Jura. Auf dieser Route lernen Sie die verschiedenen Stationen der Herstellung des beliebten Käses kennen. Besichtigen Sie die fruitières (Käsereien) in den Dörfern, wo der Käse traditionell mit Hilfe von Kupferkesseln hergestellt wird und die Reifekeller, in denen der Comté monatelang gelagert wird, bevor er auf den Märkten zum Verkauf angeboten wird. Auch einen Besuch im Comté-Haus in Poligny sollten Sie nicht versäumen, dort wird die tausendjährige Geschichte der Herstellung des Comté dargestellt.

Weitere Informationen: www.lesroutesducomte.com

Die Altaraufsätze der Haute-Saône

Die Altaraufsätze der Haute-Saône stellen aufgrund ihres künstlerischen Werts, ihrer Anzahl und ihrer Vielgestaltigkeit ein wichtiges Kulturgut der Franche-Comté dar. Sie können diesen großartigen Altarschmuck in den zumeist pompös dekorierten Kirchen der Haute-Saône bestaunen. Wählen können Sie zwischen mehreren Rundfahrten, die einen oder mehrere Tage in Anspruch nehmen, und dabei auf der Strecke noch viele andere Sehenswürdigkeiten der Region besichtigen.

Die Route des Lacs (Seenstraße)

Eine wunderschöne, 150 km lange, Strecke führt vorbei an den schönsten Seen des Jura, wie z.B. Antre, Etival, Bonlieu, Chalain, Chambly, Chanon, Clairvaux, Narlay, Vouglans, um nur einige zu nennen. Unterwegs lohnt ein Abstecher zu den beeindruckenden Cascades du Hérisson (Hérisson-Wasserfälle), der gallorömischen Brücke Pont gallo-romain des Arches, den Marmites de géant du Saut de la Saisse (Riesenkessel des Saisse-Wasserfalls), dem neolithischen Pfahldorf von Marigny, dem herrlichen Stausee von Vouglans, dem mittelalterlichen Marktflecken Orgelet, dem Kerbtal (Reculée) der Frasnée usw. Eine Tour für Naturliebhaber!

Die Route des Lieux de Mémoire

Diese Route führt Sie zu geschichtsträchtigen Orten (frz. Lieux de Mémoire) des Franche-Comté. Jeder Wegabschnitt ist eine Etappe in der Geschichte dieser Region. In Audincourt befinden sich die alten Prinzen-Schmieden, in Bethoncourt können bis ins 19. Jahrhundert betriebene Eisenbergwerke besichtigt werden, in Bart ist die Werkstatt des talentierten Kunstschreiners Couleru, in Courcelles wurde Oehmichen, der Erfinder des Hubschraubers, geboren, der Ort Mandeure war unabhängige Republik, in Voujeaucourt befindet sich die alte Zahlstelle, die einmal die Schwelle zum Comté war...

Die Route des Mille Étangs ( Teichstrasse)

Diese ca. 60 km lange Strecke am Rande der Vogesen und der Haute-Saône führt Sie an unzähligen Weihern vorbei. Zusammen mit den Bauten am Wegesrand aus Stein, Sandstein und Granit, die Zeugen der eindrucksvollen Vergangenheit und Gegenwart der Region sind, bietet diese Route unzählige Motive für passionierte Fotografen.

Die Route des Sapins (Tannenstraße)

Genießen Sie die schönsten Nadelwälder Frankreichs! Diese 50 km lange Strecke von Levier im Doubs bis Champagnole im Jura verläuft durch 10.000 Hektar Waldgebiet. Auf dieser Route durchqueren Sie die Wälder von Levier, Joux und Chapois, in denen riesige Tannen – einige Exemplare sind über 45 m hoch und haben einen Durchmesser von bis zu 1,30 m - stehen.

Die Route des Villages fleuris

Eine durch die Blütenpracht der Weiler wunderbar romantische Tour erwartet Sie zwischen der Haute-Saône und dem Gebiet von Belfort. Das Dorf Rougegoutte, der Landespreisträger 1996, und Anjoutey, das den Ehrenpreis beim Concours européen du Fleurissement (europäischer Blumenschmuck-Wettbewerb) gewonnen hat, werden Augen und Nase verzaubern. Unterwegs warten noch viele andere interessante Ziele auf Sie, wie Lure, Stadt des Sapeur Camembert (Camembert-Pionier), die Kapelle von Ronchamp, das Musée de la Négritude (Museum der schwarzen Rasse), das berühmte, mit 25 Glocken bestückte Glockenspiel der Kirche von Champagney, das Forge-Musée (Museumsschmiede) von Etueffont und vieles mehr.

Die Route des Vins du Jura (Jura-Weinstraße)

Entdecken Sie das Weingebiet des Jura! Die fast 80 km lange Strecke von Salins-les-Bains nach Saint-Amour über Arbois, Poligny, Château-Chalon, Voiteur, L’Etoile, Lons-le-Saunier bis nach Beaufort beantwortet Ihnen alle Fragen, die Sie zum Thema Weinproduktion haben. Besuchen Sie die kleinen Dörfer der Region, in denen seit über 1.000 Jahren die "grands crus" (edlen Weine) des Jura produziert werden. Versäumen Sie nicht den Gelben- und den Strohwein zu kosten, die die Region berühmt gemacht haben. Zusammen mit anderen edlen Tropfen, wie dem roten- oder blauen Jurawein, dem Macvin und dem Crémant ein Genuß für den Gaumen! Doch nicht nur zum Thema Wein hat diese Strecke vieles zu bieten, sie führt Sie vorbei an Schlössern, Kirchen und Abteien, die alle einen Besuch wert sind. Um Ihr Wissen über französische Weine des Jura nicht nur geschmacklich, sondern auch fachlich zu erweitern, sollten Sie es auf keinen Fall versäumen, dem Musée de la Vigne et du Vin (Weinmuseum) von Arbois einen Besuch abzustatten.

Die Route franco-suisse Cultures et Techniques

Wer sich für die Produkte der Franche-Comté und deren technische und handwerkliche Herstellungstradition interessiert, dem sei diese Route wärmstens empfohlen. Angefangen von der Verrerie-Cristallerie (Kristall- und Glashütte) von Passavant La Rochère, über das Musée de la Mine (Bergbaumuseum) von Ronchamp, das Forge-Musée (Museumsschmiede) von Etueffont, das Musée de la Lunetterie (Brillenmuseum) von Morez, das Musée de la Boissellerie (Holzhaushaltswarenmuseum) von Bois-d’Amont oder das Musée du Jouet (Spielzeugmuseum) von Moirans-en-Montagne bis hin zu den hundertjährigen Salinen von Salins – bei dieser Tour bleibt keine Frage unbeantwortet.

Die Route historique des Monts et Merveilles

Diese herrliche Tour ist ein Muss für alle Kulturbegeisterten! Entdecken Sie die imposanten mittelalterlichen Festungen von Gy, Belvoir oder Joux, das im Louis XVI-Stil gehaltene und zum Museum umgestaltete Hôtel particulier (Bürgerhaus) der Familie Beurnier-Rossel in Montbéliard oder die Villa néo-palladienne (Villa des Schmiedemeisters) von Syam im neopalladinischen Stil. Den Höhepunkt dieser Tour bildet die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärte Königliche Saline von Arc-et-Senans - ein Meisterwerk des Siècle des Lumières (Aufklärung).

Die Route horlogère (Uhrmacherstrasse)

Diese französisch-schweizerische Uhrmacherstraße, die die beiden Partnerstädte Besançon und Neuchâtel verbindet, zeugt von der langen Uhrmachertradition in dieser Region, in der liebevoll kultiviertes Handwerk und traditionsreiche Eleganz eine perfekte Verbindung eingegangen sind. Links und rechts der Route locken schön gelegene Herbergen mit Spezialitäten aus der Region.

Die Route Pasteur

Im Jura-Gebiet, genauer in Dole, wurde der berühmte Louis Pasteur, ein Wohltäter der Menschheit, geboren. Zeit seines Lebens blieb Pasteur eng mit seiner Heimatstadt verbunden, die sein Geburtshaus in ein Museum umwandelte in dem die drei wichtigsten Aspekte seines Lebens dargestellt werden: seine frühe Kindheit, die Gerberei seines Vaters und Pasteurs Forschungsarbeit. Besuchen Sie auch den Weinort Arbois in der Nähe von Dole, wo der Wissenschaftler seine Jugendjahre verbrachte. Zum Abschluss dieser Route empfehlen wir Ihnen, das Weinmuseum Musée de la vigne et du vin im Château Pécauld zu besichtigen.

Die Route Vauban

Die Route Vauban zeugt von der Wehrhaftigkeit dieses umkämpften Gebietes. Die Festungswerke von Vauban bis zur Maginot-Linie wurden zwischen dem 17. und 20. Jahrhundert erbaut und sind wahre Meisterwerke der Militärarchitektur. Besuchen Sie das befestigte Lager von Belfort, von dem aus die "Burgundische Pforte" verteidigt wurde, die vielen Forts an der Schweizer Grenze, die Befestigungsanlagen von Besançon und die Festung von Salins!

Europäischer Kulturweg 'Heinrich Schickhardt'

Der hoch talentierte "schwäbische Leonardo Da Vinci" Heinrich Schickhardt war Architekt, Ingenieur und Erfinder. Auf diesem Kulturweg (frz. Itinéraire Culturel) in Montbéliard wandeln Sie durch die Welt der alemannischen Renaissance und begegnen Schickhardts faszinierenden Schöpfungen, wie dem Temple Saint Martin, dem ältesten protestantischen Gotteshaus Frankreichs, der Wasserpumpe des Schlosses oder der Souaberie (Gebäude mit Volutengiebel im schwäbischen Stil). Dieser historische Parcours geht bis nach Herrenberg in Deutschland und verbindet 16 Gemeinden.