COMTÉ

  1. News
  2. News-Archiv
Landschaft und "Ess-"Kultur genießen Landschaft und "Ess-"Kultur genießen

Landschaft und "Ess-"Kultur genießen

10. April 2012

Der EuroVelo6 Atlantik-Schwarzes Meer wurde 1994 vom Europäischen Radfahrer-Verband (ECF) ins Leben gerufen und ist eine der 12 Strecken des EuroVelo-Netzes. Von 2004 bis 2006 haben 18 französische, deutsche und Schweizer Partner am Bau des westlichen Teils der Euroradweges vom Atlantik bis Ulm zusammengearbeitet. Dieser Radweg folgt den drei größten europäischen Flüssen, die zugleich Wiege der europäischen Zivilisation sind: der Loire, dem Rhein und der Donau. Er führt somit durch Frankreich, die Schweiz, Deutschland, Österreich, die Slowakei, Ungarn, Serbien, Kroatien, Bulgarien und Rumänien. Ziel des EuroVelo6-Programms ist es, den Radfahrern außergewöhnliche Landschaften entlang der Flüsse zu zeigen und zum Schutz derselben zu sensibilisieren.

Die Route des Euroradweges Dole-Basel führt von der Franche-Comté bis in die Schweiz, durch das wilde, tief eingeschnittene Tal des Doubs, das mit kulinarischen und architektonischen Kostbarkeiten wie der Zitadelle von Besançon aufwartet: eine wahre Wonne für die Radwanderer. Ein Abstecher durch den Wald von Chaux auf einem angelegten Radweg führt uns zu der Saline von Arc und Senans, die im 18. Jahrhundert von Claude-Nicolas Ledoux errichtet wurde. Der Gebäudekomplex zur Salzverarbeitung gehört zum Weltkulturerbe der Unesco. Dann kommen die Gegend um Belfort zwischen Vogesen und Jura sowie der berühmte Sungau mit seinen Fachwerkbauernhöfen

Bild: Saline von Senans

< zurück