Sterne-Restaurants im Jura
Reisetipp für COMTÉ-Fans

Sterne-Restaurants im Jura

Da leuchten die Augen mit den Sternen um die Wette

07. November 2018


Dass man in der Heimat des COMTÉ besonders gut essen kann, haben wir Ihnen an der einen oder anderen Stelle bereits verraten. Heute nennen wir aber tatsächlich Namen. Es handelt sich dabei um die Träger von insgesamt 13 Michelin-Sternen und wir können Ihnen jeden einzelnen nur wärmstens empfehlen.

Wer bei einer Reise durch die Franche-Comté hungrig bleibt, ist selbst schuld. Die Zahl der Gasthöfe, Restaurants und Kneipen mit ordentlichem internationalen Angebot einerseits und mit guten bis sehr guten regionalen Gerichten andererseits ist riesig. Dass aber bereits sage und schreibe 13 (in Worten dreizehn) Michelin-Sterne an die Chefköche von 12 Restaurants in dieser Gegend verliehen wurden, hat uns ehrlich gesagt überrascht und zugleich begeistert.

Spitzenreiter mit zwei Sternen ist das „Maison Jeunet“ in Arbois. Das in einem für das Städtchen typischen alten Steinhaus beheimatete Lokal bietet hervorragende Produkte, die – so schrieb ein Kritiker – „von einem talentierten Küchenchef und seinem Team mit viel Know-how und Inspiration in subtilen, außergewöhnlichen und mitunter originellen Kreationen trefflich in Szene gesetzt“ werden. Auch die Weinkarte hat es in sich.

Auch in der „Auberge de la Roche“ in Grand’Combe-Châteleu, etwas weiter in den grünen Lagen der Region Haut-Doubs gelegen, ist der Stern mehr als gerechtfertigt. Hier sorgt das Ehepaar Feuvrier dafür, dass die Gäste strahlen: Sie im Lokal mit einem herzlichen und sehr aufmerksamen Service, er in der Küche mit traditionellen und klassischen Gerichten, die die ganze Geschmacksfülle der Franche-Comté aufleben lässt.

Das „L´Étang du Moulin“ in Bonnétage zeichnet sich nicht nur durch seine exquisite Küche, sondern auch durch seine ausgesuchte Lage an einem kleinen See sowie das angeschlossene Hotel und Spa für Erholungssuchende aus. Die von der Küche angebotenen Produkte sind von erlesener Qualität und werden mit großer Finesse auf dem Teller angerichtet und das bei konstant hohem Niveau. Und auch die die Qualität der Weinkarte verdient durchaus Erwähnung.

Das Hotel-Restaurant „Le Bon Accueil“ in Malbuisson liegt dicht am Ufer des Lac Saint-Point und ist ein gemütliches, komfortables Restaurant in einem regionaltypischen Haus. Hier kümmert man sich bereits in vierter Generation formvollendet um das Wohl der Gäste. Der Chef Marc Faivre serviert exzellente Gourmet-Küche mit Raffinesse unter Verwendung regionaler Produkte, die unter seinen Händen ihre Frische hervorragend entfalten.

Das Gourmet-Restaurant im Château de Germigney in Port-Lesney genießt einen sehr guten Ruf, weit über die regionalen Grenzen hinweg. Küchenchef Pierre Basso Moro hat bereits in einer ganzen Reihe hochklassiger Sternerestaurants in Frankreich Erfahrungen gesammelt und kredenzt seinen Gästen heute eine exquisite saisonale Küche in adeligem Ambiente. Ob unter dem alten Gewölbe des Salons des Marquis du Germigney oder in der lichterfüllten ehemaligen Orangerie oder vor dem Hintergrund der Gärten des Hotels: Der Rahmen ist immer elegant und der Service aufmerksam, ohne aufdringlich zu sein. An warmen Tagen ist es besonders schön, auf der Terrasse zwischen Platanen und Hortensien zu speisen. Neben dem Restaurant beherbergt das Château ein 4-Sterne Relais & Châteaux-Hotel, das den Zauber des Ortes mit seinen luxuriösen Zimmern vervollkommnet.

Und noch ein sternegekröntes Schloss-Restaurant: Im Château du Mont Joly in Sampans, einem schönen Herrenhaus aus dem 18. Jh., bildet der elegante und raffiniert-zeitgemäße Speisesaal den passenden Rahmen für eine meisterhafte und hervorragend zubereitete Küche, in der die regionalen Produkte so richtig zur Geltung gebracht werden. Und wer über Nacht bleiben will, kann sich im angeschlossenen Château-Hotel einquartieren, den beheizten Pool im herrlichen Garten benutzen und sich im Spa massieren lassen.

Auch das Restaurant „Le France“ in Villers-le-Lac ist ein ganz besonderer Ort. Die Sterneküche von Starkoch Hugues Droz bietet den Gästen Gerichte, die technisches Können, gelungene Geschmackskombinationen, regionale Spezialitäten und Phantasie kombinieren. Seine Ehefrau kümmert sich bezaubernd um das Wohl der Gäste. Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall. Im angeschlossenen Hotel lässt es sich vortrefflich übernachten.

Im Restaurant des „Château de Vauchoux“ kocht Jean-Michel Turin, der älteste Sternekoch der Region. Seit 1976 ist er bereits in der "Bibel" der französischen Gastronomie gelistet, zunächst mit zwei und dann drei Gabeln (1979) und seit 1980 mit einem Stern. Der Chef setzt auf die Beständigkeit des Guten und auf die Kurzlebigkeit der Moden, denen er nichts abgewinnen kann. Seine Küche ist traditionell und erlesen. Genial gut.

Das Hotel-Restaurant „La Chaumière » in Dole ist ein Haus, das ein charaktervolles Ambiente mit unverputztem Mauerwerk, zeitgemäßen Details und komfortablen Zimmern einerseits mit der einfallsreichen Küche von Joël Césari und den besten Jura-Weinen andererseits kombiniert. Die Menüs sind gut aufgebaut, alle interessant, der klassische Keller gut gefüllt. Unbedingt eine Reise wert.

Im Restaurant „Le Saint-Martin“ in Montbéliard serviert Olivier Prevot-Carme eine abwechslungsreiche Küche mit Schwerpunkt auf erstklassigen Zutaten, die ohne viel Schnickschnack zubereitet werden. Ganz einfach, jedoch nicht simpel. Die exzellente Weinkarte und der aufmerksame Service runden unsere Empfehlung ab.

Das „Mon Plaisir“ ist in einem einladenden Landhaus direkt am Dorfeingang von Chamesol beheimatet. Der Ort liegt auf einer Hochebene, die das Doubs-Tal bis zur Schweizer Grenze überragt. In diesem Restaurant dreht sich alles um den Genuss und das Wohlergehen der Gäste. Die gemütliche Atmosphäre – vielleicht nicht jedermanns Geschmack, aber auf jeden Fall regional-authentisch – und die feine, harmonische Küche des Chefs machen das „Mon Plaisir“ zu einer guten Wahl.

Im Restaurant „Le Pot d’Étain“ in Danjoutin, einem echten Privathaus am Ortsausgang von Belfort, beherrscht der Küchenchef sein Metier aus dem Effeff und zaubert Gerichte auf den Tisch, in denen er ungewöhnliche Geschmackskombinationen wagt und klassische Rezepte brillant neu interpretiert. Sehr verlockend!

Nun haben Sie die Qual der Wahl.


zurück