Schneeballschlacht gefällig?
Reise- und Genusstipp

Schneeballschlacht gefällig?

Winterfreuden im COMTÉ-Land

11. Januar 2019


Während das Juragebirge wie überhaupt die gesamte Region Franche-Comté in den warmen Monaten eine Menge herrlichster Flecken mit wunderschöner Natur bietet, ist dieser Teil der Erde im Winter einfach nur eine „coole“ Pracht. Noch dazu gibt es dort eine Schneeballschlacht der ganz besonderen Art.

Schneebedeckte Hänge, langgezogene Loipen und Winter-Zauber-Wälder, so präsentiert sich die Franche-Comté dem Winterreisenden. Und tatsächlich ist das Hoch-Jura auch eine ausgezeichnete Wintersportregion, in der jeder das finden kann, was er im und mit Schnee am liebsten tut - ob Skilanglauf oder Schneeschuhwandern, ob Alpinski oder Snowboard oder einfach mal eine Schlittenfahrt. Und selbst ganz ohne Gerät lässt sich die herrliche Landschaft auf einer Wanderung durch winterliche Wälder durchstreifen. Vielleicht passt das ja in Ihre Urlaubsplanung… es stehen immerhin Faschingsferien und danach Osterferien an. Frühe Planung ist da hilfreich.

Und wenn Sie dann am Abend vielleicht in Ihrer Ferienwohnung oder in Ihrem Gästezimmer auf einer der „fermes“ beisammensitzen und etwas Leckeres futtern wollen (und vorher genussvoll die passenden Zutaten eingekauft haben), bietet sich eine „Schneeballschlacht“ mit COMTÉ an. Dafür brauchen Sie 200 Gramm Gänseleberpastete, zwei Birnen, die Sie in 20 kleine Würfel schneiden, und 50 Gramm geriebenen COMTÉ. Formen Sie aus der Gänseleberpastete 20 kleine Kugeln (möglichst rasch, damit sie nicht zu weich wird) und versenken Sie dabei einen Birnenwürfel in jeder Kugel. Rollen Sie nun die Kugeln im geriebenen COMTÉ und stecken Sie sie jeweils auf einen Holzspieß. Und dann zum Kühlen ab in den Kühlschrank mit dem Ganzen, bevor die große Schneeballschlacht beginnt. Ein bisschen Baguette dazu und das Genießer-Winter-Glück ist vollkommen.



zurück