Perfekte Käseschnitzerei
Besonderheiten aus dem Land des COMTÉ

Perfekte Käseschnitzerei

So wird der COMTÉ zum Augenschmaus

13. Juni 2019


Dass in der Franche-Comté (etwa im Restaurant du Fromage in Malbuisson) die Holzschnitzer ihr Handwerk verstehen, haben Sie bereits gelesen. Mindestens ebenso bemerkenswert ist jedoch die Fingerfertigkeit des Käseschnitzers Frédéric Jaunault aus Besançon, der ein ganzes COMTÉ-Rad zu einem wahren Kunstwerk verwandelt.

Das hat es in Frankreich noch nie gegeben: Da steht ein Mann mit Skalpell und Stechbeitel im Käseladen und schnitzt versonnen eine Rosenranke auf die Oberfläche eines COMTÉ-Käserades. Es gesellen sich Neugierige um ihn, jeder gibt seinen Kommentar ab, jeder sieht etwas anderes im Entstehen und der Künstler folgt den Anregungen intuitiv. „Ich habe kein festes Muster, sondern lasse mich von den Eingebungen leiten. „Der Käse spricht zu mir“, sagt Käseschnitzer Frédéric Jaunault schmunzelnd. So entstehen einzigartige Kunstwerke von außerordentlicher Schönheit. Und wenn diese dann angeschnitten werden (irgendwann muss es ja sein!), ist die essbare Kunst ein doppelter Genuss.

Das Ganze können Sie in einem kurzen Film verfolgen, in dem der mit der Auszeichnung „Meilleur Ouvrier de France“ geehrte Meister sein Können demonstriert.



zurück