Auf den Spuren eines großen Künstlers
Reise- und Kulturtipp für Freunde der Franche-Comté

Auf den Spuren eines großen Künstlers

Courbet wurde vor 200 Jahren im Land des COMTÉ geboren

07. Juni 2019


In diesem Jahr wäre Gustave Courbet 200 Jahre alt und das wird in seiner Heimat gebührend gefeiert. Der exzentrische Künstler, einer der wichtigsten Maler der Romantik und des Realismus in Frankreich, wurde am 10. Juni 1819 in Ornans geboren worden und starb in der Silvesternacht 1877 in der Schweiz. Sein Grab auf dem Friedhof von Ornans wie auch das Museum mit zahlreichen seiner Werke gehören zum Pflichtprogramm eines Besuches von Courbets Heimatstadt.

Folgen Sie den Spuren von Courbet auf einer der beliebten Rundreisen aus der Reihe „Les Routes du COMTÉ“ von Flagey nach Ornans. Diese Route bringt Sie außerdem zu den Quellen der Loue und des Lison. Und natürlich gibt es unterwegs lecker zu essen: „La Table de Courbet“ etwa ist ein Restaurant, das Ihnen gefallen wird. Hier können Sie nicht nur vorzüglich speisen, sondern bei Bedarf auch wunderbar in einem der 28 Zimmer nächtigen. Wer dem Maler noch näherkommen will, ist freilich mit einer Übernachtung in der „Ferme de Flagey“, dem Familiensitz der Familie Courbet, bestens bedient. Nur wenige Meter von dort können Sie dann auch gleich die Käserei Flagey-Silley besuchen und alles über die Käseherstellung lernen.

Danach geht es dann zurück nach Ornans ins Musée Courbet, wo Sie 75 Werke in der Dauerausstellung bewundern können. Das wichtigste davon ist wohl die „Eiche von Flagey“, ein zentrales Werk des Meisters

Um einen Vorgeschmack dieser herrlichen Reise zu bekommen, können Sie sich von einem kurzen Film inspirieren lassen, der Sie mitnimmt auf eine der schönsten „Routes du COMTÉ“.



zurück