COMTÉ ist ein Meister der Vielfalt
Alles Käse oder was? (8)

COMTÉ ist ein Meister der Vielfalt

Diversity ist voll im Trend

10. August 2020


In der achten Folge unserer kleinen Käse-Kunde soll es um Vielfalt gehen. Denn der COMTÉ ist ein wahrer Vielfalts-Meister, der sowohl bei Reifegraden, Farbschattierungen, Geschmacksnuancen und selbst in der Verwendungsvariation ein echter Tausendsassa ist. Und dabei doch immer sehr authentisch – ein echter COMTÉ eben.

Der Modebegriff Diversity bedeutet Vielfalt und wird aktuell gerne und viel als Gegenbegriff zu Diskriminierung verwendet. Einer der bekannten Slogans der Diversity-Welle lautet „Die Welt ist bunt, Vielfalt ist gesund“. Dem können wir uns nur anschließen und möchten Ihnen an dieser Stelle den COMTÉ als perfekten Diversity-Käse näherbringen.

Im und am COMTÉ ist eigentlich alles Vielfalt. Das beginnt bereits im Herstellungsprozess bei den Milchbauern, setzt sich fort bei den Käsereien und endet bei den Reifekellern noch längst nicht. Sie alle zusammen finden ihren Platz in der großen COMTÉ-Familie, die aus diesem Käse ein echtes Handwerksprodukt macht. Zugleich stellt diese Vielfalt ja auch den Reichtum der COMTÉ-Welt dar, den zu erhalten das gemeinsame höchste Ziel ist.

Vielfalt finden wir auch in Form der vielen verschiedenen Altersstufen - wir sprechen dabei von Reifegraden, die von mindestens vier Monaten bis zu 36 Monaten reichen können. Entsprechend der Reifedauer, die er in bester Pflege in den besten Reifekellern der Franche-Comté verbringt, verändert der COMTÉ seine Konsistenz. Das geht von ziemlich weich und eher feucht in den ersten Monaten bis hin zu hart (schließlich ist der COMTÉ ja ein Hartkäse, Sie erinnern sich?) und trockener mit zunehmendem Alter.

Seine Farbe reicht von Hellcreme bis Dunkelgelb, wobei beispielsweise der Mai-COMTÉ eine besonders kräftige Gelbnote hat, denn zu dieser Zeit fressen die Kühe auf den Weiden besonders viele gelbe Blüten und Kräuter. Und dann die Geschmacksvielfalt! Sie ist tatsächlich nicht in Worte zu fassen. Daher haben die Geschmacksexperten von COMTÉ ein Aroma-Rad entwickelt, auf dem sich die vielen gustatorischen Nuancen ablesen lassen. Die hierfür gewählten Beschreibungen erinnern an das Vokabular bei Weinen - ein verbal-aromatisches Meisterwerk.

Schließlich zeigt auch die Verwendung beim Käseliebhaber eine maximale Vielfalt. Die Einen lieben ihn in Scheiben geschnitten zum Frühstück, die Anderen naschen ihn gewürfelt zum Aperitif, manche bevorzugen ihn geraspelt im Auflauf oder am Stück zum Reinbeißen als Snack, in Kombination mit einem guten Wein oder zusammen mit einem Marmeladenbrot. Sie sehen: Der COMTÉ ist ein echtes Multitalent – eben ein Diversity-Künstler.

Wir freuen uns, wenn Sie sich diese Genuss-Vielfalt immer wieder gönnen und zu schätzen wissen. Seien Sie gewiss: So etwas wie den COMTÉ findet man nicht alle Tage.


zurück