Landschaften zum Genießen und ein Must-See
Sommerlicher Reisetipp

Landschaften zum Genießen und ein Must-See

Gastronomie, Wohlbefinden & Natur im "Herzen des Jura"

08. Juli 2021


Falls Sie in diesen Sommerwochen Lust auf eine ganz besondere Erfahrung haben, statten Sie doch der Heimat des COMTÉ einen Besuch ab. Hier erwarten Sie mehr als 600 km Wanderwege, der exquisite Charme der Juradörfer, eine Kurstadt und natürlich die Hauptstadt des COMTÉ mit dem neuen Museum, das alleine schon eine Reise wert ist.

Das Herz des Jura schlägt in der Gegend von Poligny, Arbois und Salins. Hier liegt die Geburtsstätte der großen Kunst des „Savoir vivre“. Und nun liegt hier auch das neue „Maison du COMTÉ“. In diesem sehenswerten und überaus interessanten Käsemuseum von Poligny werden Sie alles über den COMTÉ, seine Herstellung bis hin zur Verkostung vor Ort erfahren.

Tatsächlich dürfte sich das neue Haus zum Must-See des Sommers entwickeln. Die bemerkenswerte Architektur greift in ihrem zeitgenössischen Stil die Bauweise der traditionellen Bauernhäuser des Haut-Doubs und des Haut-Jura wieder auf. Die drei unterschiedlichen Gebäude, die bereits von der Straße nach Lons aus zu sehen sind, spiegeln demnach die drei Glieder der voneinander abhängigen Produktionskette wider: die Milchbauern, die Käsereien und die Reifekeller.

Hier erleben sie eine intensive Reise durch das Land des COMTÉ, bei Groß und Klein mit allen fünf Sinnen dabei sein werden. Bezaubernde Filme, Videos von Mitarbeitenden, die über ihre Arbeit sprechen, die Entdeckung der wichtigsten Handgriffe bei der Produktion, Riechen, Schmecken, Fühlen, Hören, Tasten… Alles ist dabei. Ein einzigartiges Erlebnis für die ganze Familie.

Auch nach dem Museumsbesuch geht der Genuss weiter: In der Gegend gibt es an jeder Ecke COMTÉ-Käse zu probieren und Arbois-Wein zu genießen. Sie werden staunen, wie gut diese beiden Geschmacks-Brüder desselben Bodens zusammenpassen. Und natürlich darf das hervorragende Salz aus der Grande Saline de Salins, einer als Unesco-Weltkulturerbe ausgezeichneten Stätte, nicht unerwähnt bleiben. Bei einem Besuch dieses beeindruckenden Ortes werden Sie alles über die Geschichte der Herstellung und des Handels mit dem „weißen Gold“ erfahren. Anschließend können Sie sich bei einem Besuch in den Thermalbädern dieser mittelalterlichen Stadt entspannen.

Doch damit nicht genug: Spaziergänge durch die Weinberge der Region, ein Besuch der beeindruckenden Wasserfälle und Schluchten der Gegend und die zum Teil völlig entlegenen und menschenleeren Naturlandschaften werden Ihnen den Eindruck vermitteln, Sie befänden sich im „Jurassic Park" – ohne Dinos allerdings.


zurück