Aktuelles 01-2023
Aufgespießt - Nachrichten-Häppchen aus der Welt des COMTÉ

Aktuelles 01-2023

09. Januar 2023


Glückliche Mountain-Bike-Gewinner: Wer je seinen COMTÉ an der Käsetheke gekauft hat, kennt zweifellos unsere Rezeptkarten-Displays, die wir drei bis vier Mal pro Jahr im qualifizierten Fachhandel aufstellen lassen. Im zurückliegenden Jahr waren dies drei besonders köstliche Rezepte, die jeweils in einem kleinen Faltblatt zusammen mit Informationen über die Herstellung des COMTÉ und einem Gewinnspiel abgedruckt waren. Doch nicht nur die Rezepte waren 2022 besonders lecker, auch das Gewinnspiel bot einen besonderen Anreiz: Pro Rezept gab es ein E-Mountainbike im Wert von rund 3.000 Euro zu gewinnen. Nachdem nun bereits die beiden ersten Einsendezeiträume abgelaufen sind, haben wir auch schon die ersten beiden Gewinner ausgelost. Aus den Einsendungen zum Sommerrezept (Salat mit Tomaten und COMTÉ) haben wir die Karte von Christoph S. aus Aachen gezogen. Und beim Herbstrezept (Quiche à la Lorraine) war Jürgen N. aus Hasbergen der Glückliche. Wir gratulieren den Gewinnern, die sich nun bereits auf ihre E-Bikes freuen. Vielleicht sieht man die beiden ja demnächst sogar im Juramassiv herumradeln und in den Pausen leckeren COMTÉ genießen.

Update zum Luxus-Lunch: Bereits im vorigen Newsletter haben wir die Aktion "Le Temps du Comté" angekündigt, eine Reihe von sieben exquisiten Events in der Franche-Comté, an dem die Gewinner eines Preisausschreibens teilnehmen können. Nun wurde der Schleier über dem Geheimnis vollständig gelüftet und alle Einzelheiten wie versprochen Anfang 2023 auf einer eigenen Webseite bekanntgegeben. Wen die Sache interessiert (Französischsprechende vor, ansonsten hilft der Google Übersetzer), der findet auf https://www.letempsducomte.com/ alle Details. Das wird zweifellos eine grandiose Sache. Der erste Termin hat bereits stattgefunden. Auch davon gibt es Fotos auf der Webseite.

Wintermilch mit besonderem Aroma: Auch wenn der aktuelle Winter womöglich wärmer als üblich ausfallen sollte, verbringen die COMTÉ-Milchkühe ihre Tage derzeit dennoch im warmen Stall und nicht auf den Weiden. Im geschützten Ambiente fressen sie leckeres Heu, das der Bauer im Sommer von den blüten- und kräuterreichen Wiesen und Weiden eingefahren und trocken gelagert hat. Sonst nichts. Doch ist dieser Speiseplan keineswegs schlechter als die frischen Sommergräser. Alle Nährstoffe, Vitamine und Mineralien sind darin erhalten geblieben und geben der sogenannten Wintermilch, die nun schon seit Wochen täglich beim Melken gesammelt, in die Käserei gebracht und zu COMTÉ verarbeitet wird, ihren ganz besonderen Geschmack: Etwas herber als im Sommer, eben „heuig“. Denn logischerweise verändern die Blumen, Gräser und Kräuter ihren Geschmack beim Trocknen ebenso wie sie ihren Geruch verändern. Haben Sie schon einmal an frisch geschnittenem Gras gerochen? Und auch schon einmal an frisch getrocknetem Heu? Eben. Wenn Sie also jetzt in den Wintermonaten einen milden 12-monatigen oder einen etwas kräftigeren 24-monatigen COMTÉ an der Käsetheke verlangen, können Sie herausschmecken, was die Wintermilch ausmacht: Es ist das Heu-Aroma von den prächtigsten und saftigsten Wiesen Frankreichs.


zurück