Genussvoller Ausflug in mehreren Etappen
Reisetipp für COMTÉ-Fans

Genussvoller Ausflug in mehreren Etappen

Ideal für einen Abstecher über Ostern

06. März 2023


Was spricht eigentlich dagegen, die Ostereier-Suche in die wunderschöne Kulturlandschaft der Franche-Comté zu verlegen? Wir haben für Sie einen kleinen Ausflug zusammengestellt, der sowohl den Entdecker als auch den Genießer in Ihnen begeistern wird. Und der innere Ästhet wird beim Anblick herrlichen der Wiesen und fantastischen Bergepanoramen sowieso strahlen.

Unser Tourvorschlag setzt sich aus vier Elementen zusammen, die Sie je nach Zeitkontingent gerne noch durch weitere Stopps im Umkreis ergänzen können. Die Gegend zwischen Poligny und dem Genfer See ist ja bekanntlich vollgepackt mit sehens- und besuchenswerten Plätzen. Wir schlagen Ihnen folgende Stationen vor, die sich in ihrer Reihenfolge vor allem durch die Tageszeiten der jeweiligen „Attraktion“ anbieten und die eine Fahrtrichtung von Ost nach West unterstellen.

Nehmen wir also an, Sie würden in der Gegend von Bellefontaine unweit der Schweizer Grenze  übernachten wollen, so könnten wir Ihnen das Hotel La Chaumière empfehlen. Hier könnten Sie dann gleich am Abend des Anreisetages unseren ersten Tipp umsetzen:

DEGUSTIEREN SIE... das Jura-Fondue von La Chaumiere in Bellefontaine. Das Hotel-Restaurant La Chaumière bietet Spezialitäten aus der Franche-Comté an, darunter ein köstliches und reichhaltiges Fondue mit Comté-Käse aus den nahegelegenen Käsereien. Genießen Sie diese typische Spezialität der Region und gönnen Sie sich dazu einen guten Weißwein aus der Gegend. Falls Ihnen das Restaurant von La Chaumière nicht behagen sollte, können Sie auch den Kiosque in Morez oder die Auberge des Forgerons in La Mouille ausprobieren, die ebenfalls sehr gute Fondues anbieten.

Wenn Sie am nächsten Morgen Lust auf eine faszinierende Entdeckungstour in die Tiefen der COMTÉ-Reifekeller haben, bietet sich folgender Abstecher an:

ERKUNDEN SIE … den gigantischen Reifekeller Fort des Rousses. Das riesige Fort aus der Zeit Napoleons beherbergt den COMTÉ-Reifekeller von Arnaud Juraflore, der einer der größten der gesamten Region ist. In den mehr als 50.000 Quadratmeter großen Gewölben, verbunden durch kilometerlange Gänge, lagern heute rund 100.000 COMTÉ-Räder, die dort optimale Reifebedingungen vorfinden. Ein Besuch dieses Forts ist ein Erlebnis, das Sie so rasch nicht vergessen werden.

Nur wenige Kilometer weiter, ein Stück die Straße zurück und dann weiter in Richtung Westen, gibt es einen weiteren interessanten Stopp, der eine ebenfalls wichtige Stufe in der COMTÉ-Produktion abbildet:

BESICHTIGEN SIE ... die Käserei von Grande-Rivière - Morbier. Die seit 1954 im Weiler Chauvins in Grande-Rivière-Château ansässige Genossenschaft gehört rund 20 Landwirten, die ihre Milch an den Käser Alexandre Megrat und sein Team liefern, um COMTÉ, Morbier, Tomme und Raclette-Käse herzustellen. Die Käserei verfügt über eine frei zugängliche Besuchergalerie mit Spielen, Quiz und einem kurzen Film, der den Tagesablauf des Käsers zeigt. Durch ein Glasfenster kann man morgens die Herstellung beobachten, was interessanter ist, als man sich das zunächst vorstellt. Die Käserei liegt übrigens recht nah am Lac de l´Abbaye, der zu Picknick, Spaziergang oder gar zum Besuch der kleinen Abtei einlädt. Einen Fotostopp ist der See auf jeden Fall wert. Falls Sie mögen, könnten Sie die nächste Nacht im Hotel-Restaurant-SPA de l´Abbaye verbringen.

Der nächste Stopp ist noch ein paar Kilometer weiter westlich gelegen und ideal für den Besuch am Nachmittag geeignet.

ENTDECKEN SIE ... den Bauernhof Gaec des Janiers in Nanchez. Hier zeigt Ihnen Isabelle Adam ihren Bauernhof, den sie mittlerweile ihrer Tochter Honorine und ihrem Schwiegersohn Julien übertragen hat. Die einstige Milchbäuerin Isabelle liebt es, die Besucher herumzuführen und ihnen alle einzelnen Schritte von der Ernährung der Kühe über die einzelnen Phasen der Erzeugung von Milch mit der geschützten Ursprungsbezeichnung Comté zu zeigen und zu erklären. „Wir sehen uns gemeinsam die Kälber und die Kühe an und schließen unseren Rundgang mit dem Melken ab", erklärt Isabelle. Bei einer Kostprobe der warmen Milch, die gerade frisch aus dem Euter kommt, entspinnt sich manch anregendes Gespräch über Tierschutz und landwirtschaftliche Praktiken. Dieser Rundgang, der immer um 17:30 Uhr am Dienstag und Donnerstag stattfindet, wird Kinder, Jugendliche wie Erwachsene begeistern und ihnen viele neue Eindrücke und Erkenntnisse über das Leben und Arbeiten auf einem Comté-Milchbauernhof vermitteln. Reservierungen unter +33 0787263817

Wir wünschen gute Reise und viel Spaß bei all Ihren Erkundungen - und natürlich viel Genuss durch und mit COMTÉ.

Weitere Auskunft erhalten Sie beim Office de Tourisme Haut-Jura Grandvaux / Office de Tourisme Haut-Jura Morez
www.haut-jura-grandvaux.com
+33 0384601525
www.haut-jura.com
+33 0384330873


zurück