Aktuelles 06-2023
Aufgespießt

Aktuelles 06-2023

Nachrichten-Häppchen aus der Welt des COMTÉ

10. Juni 2023


COMTÉ im Radio: Alle mal herhören! Seit dem 5. Juni läuft in Frankreiche eine Radiowerbekampagne für den COMTÉ, die schon jetzt einige Aufmerksamkeit erzeugt hat. Die Kampagne besteht aus vier Spots, die zur Frühstücks-, Mittags-, Aperitif- und Abendessenszeit auf den meisten Mainstream-Sendern ausgestrahlt werden. Darin verraten Männer und Frauen verschiedener Altersgruppen ihre Lieblings-Rezepte mit COMTÉ. Ziel der Ausstrahlungen ist es, den COMTÉ sozusagen von der Limitierung auf die Käseplatte zu befreien und ihn als Käse für jede einzelne Mahlzeit ins Bewusstsein zu holen. Die Aktion läuft noch bis zum 18. Juni, bevor sie am 10. Juli erneut auf Sendung geht. Anhören können Sie die Spots auf YouTube unter

https://www.youtube.com/watch?v=kQ6KzAeLTzs

Neues Gütesiegel für das Maison du COMTÉ: Das Maison du Comté hat kürzlich das Gütezeichen "Accueil Vélo" erhalten. Dieses nationale Label bescheinigt dem Haus, Radfahrer willkommen zu heißen und ihnen entsprechende, qualitativ hochwertige Dienstleistungen wie Fahrradstellplätze, Reparatursets, Ladeanschlüsse für E-Bikes zu bieten. Die Pedalisten, die sich in der Franche-Comté zahlreich und gerne auf zwei Rädern fortbewegen, werden diese Neuerung (und ihre Bestätigung per Abzeichen) zweifellos begrüßen.

Beliebte Mitbringsel aus der Heimat des COMTÉ: Wer häufiger in die Region Burgund Franche-Comté reist, kennt vielleicht die Schwierigkeit, das passende Souvenir auszusuchen. Wir präsentieren Ihnen deshalb ein paar Erinnerungsstücke, die man nirgends sonst findet - auch wenn Sie dafür vielleicht etwas tiefer in die Tasche greifen müssen. So können wir Ihnen speziell die Uhren aus Besançon und dazu passend einen Besuch im „Musée de l’horlogerie" in Morteau sowie im Palais Granvelle mit seinem prächtigen Renaissance-Dekor und dem „Musée du Temps" (Museum der Zeit) ans Herz legen. Auch das Kristallglas in Form von Tafelkunst und dekorativen Objekten aus dem kleinen Dorf Passavant-la-Rochère, wo sich eine der ältesten Kristallglasmanufakturen Frankreichs befindet, ist wahrhaft als Kunst einzuordnen. In Dijon, der Hauptstadt der Region, finden Sie viele Spezialitäten und kulinarische Traditionen wie Senf, Lebkuchen, Wein und Cassis-Crème, die man auf dem von der Tourist Info organisierten Spaziergang „la balade gourmande" entdecken kann. In der Stadt Nevers begeistern die Fayencen, die im Fayence- und Kunstmuseum bewundert werden können, zahllose Besucher aus aller Welt. Aus Montbéliard empfehlen wir schließlich die sogenannten „Verquelure“-Gewebe, ein raues Hanfgewebe, das traditionell in roter und blauer Farbe gefertigt wurde und aktuell eine Renaissance erlebt. Die Tischdecken, Servietten, Kissen, Tischsets und Dekorationsgegenstände sind derzeit sehr beliebt.



zurück